Nichts ist alternativlos

Von Jens Faber-Neuling – Bewusstsein – Gesellschaft

Nichts ist alternativlos!

Auch wenn wir uns gerne ständig betröpseln á la „steter Tropfen höhlt den Stein“ lassen, bedeutet es nicht, alles was wir auf Leinwänden, Bildschirmen, Theraterbühnen und bedruckten Papier sehen, als einzig wahre Wahrhaftigkeit für uns annehmen zu müssen. Auch Ausdrücke wie „In Stein gemeißelt“ zeigen keine ganzheitliche Wirklichkeit auf.

Mein Beitrag hier wird auch „nur“ einen Blickwinkel meiner Seele und Persönlichkeit sein und für andere kein oder nur teilweise einen Wahrheitsgehalt aufweisen und sinnhaftig sein. Denn auch hier gilt: Nichts in einer polaren Welt ist alternativlos.

Wenn ich so die sogenannten Leitmedien, Mainstreammedien aber auch Werbung einiger größeren bis großen Konzerne verfolge, nimmt meine Wahnehmung eine Realität auf, die ich bitte doch annehmen soll. Neben dem Versuch mir Angst zu machen, es sei schon nach Zwölf und die Apokalyptischen Reiter sowas von nah, erhalte ich ständig Vorschläge wie ein gutes, solidarisches Leben sein darf, oder besser sein soll. Eine schon erreichte Zukunft für mich wird mir schön gemalt und vermittelt, so wird es sein und ist auch schon und wenn Du davon abweichst bist Du ein Schädling im Sinne von „Folge dem Narativ, übernimm diese Werte und alles wird fein für Dich und wenn nicht, dann überhaupt nicht“. Der Druck auf Trigger unseres menschlichen Sozialverhalten löst häufig den psychologisch gewünschten Effekt aus und wie schon in alten Bücher über und mit der Betitelung“Die Psychologie der Massen, Probaganda und Massenhypnose“ zeigen auf, auch das ganze „Theater“ ist so alt wie die Menschheit“, denn am Ende sind wir Menschen doch nur Gewohnheitstiere, die relativ einfach in ihrer Herde mit Signalen geleitet werden können. Reizsignale Freude und Schmerz, mit denen wir uns leiten lassen. Die Freude kann ablenken vom Wesentlichen und der Schmerz, ja, der tut halt weh und wer möchte das schon, also richtet man sich in fremd vorgegebenen Richtungen.

Was aber hilft um nicht blind in eine materalistische Versklavung zu (ver)fallen. Nichts, … bei Menschen die sich damit arrangieren und Ziele, Versionen und Werte anderer übernehmen und ohne Eigenverantwortung leben möchten oder schon in diese Sucht abgestürzt sind. Für die anderen hilft Bildung. Also ein gewusst wie, – beginnend – wie und warum tickt Mensch und Menschheit, so und so? Was ist wesentlich und wie möchte ich leben im Einklang mit anderen Wesen und der Welt, dem Ganzem dem Universum? Und Bildung kommt vom Fragen und Forschen an seiner Umgebung, den Gegebenheiten, das Hinterfragen und die Neugierde auf Leben.

Wir leben in einer Zeit, wie in jeder Zeit, in denen es alles Möglichkeiten gibt. Wir haben immer eine Wahl nach rechts oder links zuschauen, einen gesenkten Kopf und oder aufrechten Gang zu haben. Rücksicht und Vorschau auch aus einer anderen Warte einmal zu betrachten, die eigenen Werte zu überprüfen und sich nach dem Sinn und dem Zweck der Dinge, Gegebenheiten, der Situationen im Leben zu fragen. Wer oder was profitiert von dem was gerade passiert?

Ähnlich wie die These, das Motto und in meinem Buch „Glück ist eine Entscheidung“ beschrieben. „Wir haben vielleicht kein Einfluss auf die Situation die gegeben scheint, jedoch bestimmen wir die Herangehensweise, die Reaktion auf diese Aktion.“ -Aktion und Reaktion – Ursache und Wirkung – .

Wir haben die Wahl, mit ein wenig Übung auch ganzheitlich zu entscheiden von was wir uns triggern lassen möchten und von was nicht, sowie wer auf unsere Knöpfe drücken darf, also was wir in unseren Kopf und in unser Herz herein lassen. Wie bei unserer Nahrung, die wir zu uns nehmen, ist die Qualität entscheidend. Seelennahrung.

In diesem Sinne – Gute Gedanken!

Jens Faber-Neuling, 1968 in Koblenz am Rhein geboren, lebt mit seiner Familie in Bad Vilbel.Autor, Redakteur, Herausgeber, Bewusstseinstrainer und Mentcoach, Berater, Gründer des GIE-Institut für Potentialentfaltung und Bewusstseinserweiterung.Schreibt Lyrik, Aphorismen, Texte, Essays, Artikel und Sach- u. Fachbücher für Themen wie Potentialentschaltung und Bewusstseinserweiterung. Veröffentlichungen n Zeitschriften, Anthologien und Einzeltitel – Bücher.Bücher: „Mittendrin ist nicht genug“, „Glück ist eine Entscheidung“, „Nutze Deine Kraftquellen“ „In Liebe zur Liebe“ erschienen im Wiesenburg Verlag


Weitere Artikel von Jens Faber-Neuling auf ZeitenGeist.



Mehr über ZeitenGeist HIER

Dir gefällt die Art des Ausdrucks, Journalismus, das Medium ZeitenGeist und Du möchtest gerne regelmäßig mehr davon? Du möchtest ZeitenGeist fördern? Wenn ja, schau auf „Über ZeitenGeist HIER

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: