Der neue Reichtum ist …

Der neue Reichtum ist … von Jens Faber-Neuling – Bewusstsein

Liebe, Vertrauen und ein Miteinander statt Gegeneinander ist der neue Reichtum, so meine Vision, mein Wunsch und Vorstellung.

Ein Höher, Schneller und Weiter mit materieller Gewinnmaximierung im Optimierungswahn und die Dublikation von Macht einiger weniger um jeden Preis, verträgt unsere Mutter Erde mit ihren Bewohnern in und mit diesen Gesellschaftformen auf Dauer nicht mehr?

Gier macht blind für (das) Leben!

Die Gier und der Hunger nach Macht, Status und Kontrolle findet immer irgendwann einen Siedepunkt, der dann der Auslöser für Veränderung sein wird. Kulturen kommen und gehen.

Materieller Wachstum um jeden Preis, diese Form der Wirtschaft birgt enorme Risiken, dass Pendel könnte vielleicht schneller zurückkommen und braichialer als gedacht?

Die materlielle Über- und Unterversorgungs-Schere klappt zu weit auseinander. Die Differenzen werden zu groß um einfach miteinander zu sein.

Unser Wirtschaftssystem, welches wir derzeit noch betreiben und in unserem Denken verankert haben, hat „natürliche“ Grenzen.

Darf – kann – muss Veränderung.

Vielleicht sind wir am 3. Punkt, dem MUSS angelangt. Es gibt im Leben immer Zeiten für Veränderung.

Ein Umdenken grundsätzlich ist gefragt, beginnend in kleinster Zelle, Einheit, bei jedem Individuum.

Wie aber, wenn wir zum größten Teil das denken, was wir gestern schon gedacht haben.

Wie also Neu-Denken?

Neue Synapsen bilden. Machen wir einmal die Dinge anders. Utopisches Denken entwickeln.

Laufen wir mal rückwärts statt vorwärts. Schlafen wir mal andersherum in unserem Bett, machen einen Kopfstand, steigen über die Beifahrertür ins Auto, gehen seitwärts die Treppe hoch, grüßen jeden der uns begegnet und wünschen ihm das Allerbeste, tun wir ALLES in Freude, beginnend am Morgen, nach dem Aufstehen, über den Mittag in den Abend und die Nacht, setzen uns in die Mitte einer Fußgängerzone auf dem Boden im Schneidersitz und schauen auf, klettern auf einen Baum, auf hohe Aussichtstürme, fahren mit einem Dreirad, mit einem Einrad, schreiben ein Gedicht, wenn wir das noch nie gemacht haben, schweigen wir mal 3 bis 5 Tage und oder leben 3 Tage nur im Dunkel ohne Licht, seien wir untypisch, so gewinnen wir andere, neue Blickwinkel und Ideen entstehen, Impulse werden Empfangen. Halten wir alle neuen Gedanken fest, notieren sie und betrachten sie und und füllen alle neuen Gedanken mit dem Wort Vertrauen.

Neue Gedanken entstehen durch anders denken, das WIE und das WAS neu designen. Vertrauen neu erleben.

Ein Vertrauen in das Leben als solches, auch mein persönlicher Beitrag.

Gerade in einer Zeit, in der die Aussichten noch unklar sind, dürfen wir vertrauen zu allem dem was ist gewinnen. Leben.

Leben findet immer einen Weg. Wir dürfen anders denken. Neu denken!

Viel Erfolg!

Jens Faber-Neuling

Jens Faber-Neuling, 1968 in Koblenz am Rhein geboren, lebt mit seiner Familie in Bad Vilbel.

Autor, Redakteur, Coach und Trainer, Gründer des GIE-Institut für Potentialentfaltung und Bewusstseinserweiterung. Schreibt Lyrik, Aphorismen, Texte, Essays, Artikel und Sach- u. Fachbücher für Themen wie Potentialentschaltung und Bewusstseinserweiterung. Veröffentlichungen in Zeitschriften, Anthologien und Einzeltitel – Bücher.

Bücher: „Mittendrin ist nicht genug“, „Glück ist eine Entscheidung“, „Nutze Deine Kraftquellen“ „In Liebe zur Liebe“ erschienen im Wiesenburg Verlag.





Über ZeitenGeist HIER

Dir gefällt die Art des Ausdrucks, Journalismus, das Medium ZeitenGeist und Du möchtest gerne regelmäßig mehr davon? Du möchtest ZeitenGeist fördern? Wenn ja, schau auf – Über ZeitenGeist HIER

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: